· 

Für diese sozialen Veränderungen kämpfen die Tierkreiszeichen

©Banksy/tateward_auctions
©Banksy/tateward_auctions

Gastblogartikel von Felicia Hofmann

 

Es reicht ein Blick nach Amerika, um zu sehen, dass wir mit den alten Wegen und Mustern nicht mehr weit kommen. Der Neumond am 13.01.2021 steht in naher Verbindung mit Pluto, dem Planeten für Veränderung, Transformation und Intensität. Er verlangt, dass wir unsere Denk- und Handelsweisen hinterfragen und anpassen, dass wir überlegen, welche der bisher gekannten Gesetze, Abläufe und Regeln uns wohltun, und welche nicht.

 

In diesem Prozess dürfen wir auf unsere Intuition vertrauen, auf unseren Geist und unseren Körper. Wenn die Gefühle stark werden, ist das nur ein Zeichen, dass wir eingefahrene Muster durchbrechen und uns vorbereiten auf eine neue, gerechtere, kollektiv zufriedene Welt.

 

Wie sich die Tierkreiszeichen diese global-sozialen Veränderungen vorstellen, und welche ganz persönlichen Schwerpunkte sie legen, lest ihr hier: 

 

Widder: So sehr die Widder auf ihre eigene Meinung und ihren eigenen Kopf bestehen, so sehr wünschen sie sich dies auch für alle anderen. Sie kämpfen für das Anrecht auf Individualität eines jeden Menschen (auch wenn das für sie bedeutet, dass sie zwischendurch ihre Hörner verkeilen).

 

Stier: Ach die Stiere… insgeheim unsere Lieblinge! Diese Genießer-Typen setzen sich dafür ein, dass jeder Mensch, jedes Tier, ja jedes Lebewesen als wertvoll wahrgenommen wird. Sie schätzen und lieben das Leben, und wissen, wie keine anderen, es zu hegen und pflegen.

 

Zwillinge: Ihre Leidenschaft gilt dem Austausch, der Kommunikation und dem Vernetzen. Sie möchten es jedem Menschen ermöglichen, Teil des großen Ganzen zu sein. Sie wünschen sich ein kollektives Wir-Gefühl und eine Gesellschaft, in der alle einander tragen, bestärken und fördern.

 

Krebs: Ein Krebs wäre kein Krebs, wenn er seine Schale, seinen Rückzugsort, nicht immer auf dem Rücken dabeihätte und sich jederzeit zurückziehen könnte. Genau das wollen unsere Krebse auch für ihre Mitmenschen: Das Recht auf ein Dach überm Kopf, das Recht auf Geborgenheit, Liebe und Rückzugsmöglichkeiten.

 

Löwe: Wenn einer brennt, dann die Löwen! Ihre Lebensfreude und ihr Scheinen sind geradezu ansteckend! Niemand eignet sich also besser, die Massen für ein Anliegen zu begeistern – und das tun sie, sie kämpfen leidenschaftlich für das Anrecht auf Freude am Leben für jeden.

 

Jungfrau: Die organisierten und berechnenden Jungfrauen kämpfen für ein gerechtes und für alle zugängliches Gesundheitssystem. In ihren Augen ist das noch ein langer Weg, auf dem sie Pharmakonzerne, Versicherungen und Politik zur Rechenschaft ziehen wollen. Aber Virgo being Virgo – sie werden es schaffen.

 

Waage: Die Feminist*innen schlechthin! Sie brauchen – surprise suprise – eine ausgeglichene, harmonische Gesellschaft und das geht nun mal nicht, wenn immer noch vielerorts frauenverachtende Systeme herrschen! Sie bringen das Patriarchat zu Fall und wehren sich vehement gegen Ungleichheit. Dabei tragen sie ihre Revolutionsfarbe Lila, mit der Faust hoch in der Luft.

 

Skorpion: Ungerechtigkeit und Lüge treiben unsere intensiven und düsteren Skorpione zur Weißglut! Sie brennen nicht nur, sie stecken regelrecht in Flammen dafür, das Wahre vom Unwahren zu trennen, das Echte vom Unechten. Sie prüfen verbissen Anschuldigungen und Vorwürfe und wehe dem, der diese fälschlicherweise verbreitet hat!

 

Schütze: Auch die Schützen sehen sich als Ritter der Gerechtigkeit und Fairness. Sie kämpfen für Meinungs- und Glaubensfreiheit und lassen sich auf ihrem Feldzug von nichts beirren. Das kann ihnen niemand nehmen!

 

Steinbock: Das Schwedische Prinzip „Lagom“, das den Wert einer idealen Balance schätzt, ist das perfekte Lebensprinzip für im Zeichen des Steinbocks Geborene. Und so engagieren sie sich vehement für die Erhaltung unserer Erde, lassen nichts unversucht im Kampf gegen die Ausbeutung unserer Ressourcen und gehen mit gutem Beispiel voran, von allem gerade so viel zu nehmen, wie man braucht. Nicht mehr, nicht weniger.

 

Wassermann: Sie sind die Revolutionsführer für mehr soziale Gerechtigkeit. Egel in welchem Bereich des menschlichen Lebens, sie wollen gleiche Rechte und Pflichten für alle. 

 

Fische: Und unsere Fische brennen für… okay brennen passt nicht zu den sensiblen Fischen. Dafür träumen sie mit aller Wunsch- und Vorstellungskraft von einer besseren Welt. Und wenn sie dafür nicht auf die Straße rennen, tun sie es mit solcher Inbrunst von daheim aus, dass die Energie dennoch die ganze Welt erfüllt.

 

 

©Felicia Hofmann, 2021

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0