Die Heldinnen- und Heldenreise

Wir lieben Geschichten, spannend sollen sie sein, unterhaltsam und auch ein bisschen heldenhaft! Egal, ob moderne Erzählungen, Filme oder klassische Literatur, alle bieten sie uns archetypische Identifikationsmöglichkeiten mit Heldinnen und Helden. 

 

Die Geschichten der klassischen Mythologie enden leider häufig im Blutbad. Im Volksmärchen hingegen, einer viel älteren Erzähltradition, führt der rote Faden die Heldinnen und Helden nahezu immer einem glücklichen Ende zu. 

 

Wer hat sich nicht schon einmal gefühlt wie Aschenputtel, Schneewittchen oder ein Dummling aus dem Märchen? Hier wird erzählt, dass sich ein Leben als Dummling sehr wohl grundlegend ändern kann, auch ohne Blutbad, ja dass er sogar König werden kann; dass schüchterne Mädchen wie Schneewittchen oder Aschenputtel ihr freudloses Dasein sehr wohl gegen ein schöneres, ihnen würdiges Leben eintauschen können. 

 

Was ist das Rezept dahinter? Diese Figuren befinden sich alle auf einer sogenannten „Heldenreise“. Es ist ein universelles Schema, das in allen Märchen der Untergattung "Zaubermärchen" zu finden ist. Wie ein roter Faden zieht es sich durch die Geschichte, vom schwierigen Anfang „Es war einmal…“ bis hin zum guten Ende „… und sie lebten glücklich und zufrieden.“

  

Die Zaubermärchen stammen aus einer heidnischen Zeit. Sie sind mindestens 6000 Jahre alt und zeigen eine matriarchale Sozialstruktur, die sich nach dem zyklischen Zeitablauf richtete. Der Mond- und der Sonnenzyklus bestimmten den Ablauf des Vegetationsjahres und damit das Leben der Menschen. Wenn sich die Menschen damals Geschichten erzählten - unsere heutigen Volksmärchen -, dann folgte der rote Faden der Geschichte genau dem Ablauf eines solchen Zyklus. Die Volksmärchen die Bebilderung eines Kalenders.

 

Der Begriff "Held" ist etymologisch mit dem altnordischen Wort "heill" für "gutes Omen" oder "Glück" verbunden, und auch das englische Wort "health“, für „Gesundheit“, ist davon abzuleiten. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "Held" ist daher wohl zutreffend für einen Menschen, der gutes Omen, Glück und Gesundheit sucht, in dem er sich im Einklang mit den Zyklen von Sonne und Mond bewegt.

  

©Andrea Hofman, 2021


Mehr zu meinen Forschungen zur Heldenreise im europäischen Zaubermärchen und ihrem astronomischen Hintergrund:  "The True Hero's Journey in Fairy Tales and Stone Circles - Match the Hero's Journey to your Age"

 Erhältlich auf Amazon